Die Seite für kleine und große Kinder
  Startseite
    Goldhamster
    Besonderheiten
    Meine Macken
    Essen und Trinken
    Bastelspaß
    Bärsönlichkeiten
    Lexikon
    Wortspiele
    Kurzgeschichten
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Hinweis für Publikationen
  Andrea Redmann
  Bianka Behrami
  2in1 Ecards
  Impressum
  2in1


http://myblog.de/wobsy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bruno

Am 26.6.2006 wurde Bruno erschossen. Der erste Braunbär nach 170 Jahren auf deutschem Boden war den Menschen zu gefährlich geworden; somit wurde er zum Abschuss freigegeben.
Jetzt ist er gerichtet und handzahm und ihr könnt ihn ausstopfen.

Lieber Bruno, Du bist ein Braunbär und bleibst ein Braunbär und kein Teddybär und somit kein Spielzeug oder gar Beweismittel.

Dein trauriger Teddybär Wobsy
26.6.06 14:55
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jürgen / Website (26.6.06 15:03)
Wochenlang haben sie Bruno gejagt, Tag und Nacht. Viel Geld wurde ausgegeben, oft wurde Bruno gesehen und fotografiert.
Auch die tollen Bärenjäger konnten Bruno nicht stellen und einfangen. Aber.... nur wenige Stunden, nachdem Bruno zum Abschuss freigegeben wurde, wurde er erschossen. Liebe Leute, das stinkt gewaltig nach Bärensch..... Warum wurde er nicht mit einem Narkosegewehr betäubt?

Sorry Wobsy, ist mir so rausgerutscht.


Andrea Redmann / Website (26.6.06 15:12)
Eigentlich sollte man doch aus der Geschichte lernen, oder?

TeddyRoosevelt hat man auch einen Bären zum Abschuss freigegeben. Er war als passionierter Bärenjäger wenigstens so schlau und hat den Abschuss verweigert. Warum habt Ihr ihn im Fall Bruno nicht als Vorbild genommen.

Kann man denn nur mit "scharferm" Geschoss zielen und treffen?

"Die Natur bietet uns ein ordentliches Chaos. Das funktioniert! - Wir machen aus ihr eine chaotische Ordnung. Das funktioniert nicht!"
© Andrea Redmann


Herr Stoffel / Website (26.6.06 16:35)
Finger weg Herr Schröder,die Sache mit Bruno geht vor...sorry lieber Wobsy für diesen kleinen Zwischenpatzer.

Ich bin zutiefst erschüttert und kann eigentlich nicht so wirklich in Worte fassen,was mit Bruno passiert ist.Ich kann meine Wut kaum bezähmen.Gerade eben habe ich doch noch lesen dürfen,dass dieses alles gar nicht passiert sein soll...von wegen Sommerloch und so.Unfassbar.Immer wieder gibt es Ungläubige.Ich denke niemand macht sich einen Spaß daraus, das Sommerloch mit solchen Nachrichten zu füllen..das wäre mehr als nur makaber.

Ich kann nur sagen,armer Bruno,aber auch arme Gesellschaft

Stell dir vor,auch das habe ich gerade gelesen:

"Braunbär "Bruno" ist tot - Internet-Wettbüro bedauert Abschuss
Bereits bezahlte Einsätze werden rückerstattet
Quelle: http://derstandard.at/?url=/?id=2493906

Ich brauche jetzt zur Beruhigung ein wenig Honig,das alles regt moch doch zu sehr auf.

Im Moment schmollt Herr Schröder...aber er wird sich bestimmt auch noch mal melden


Wobsy,liebe Grüße für dich
und bis bald

gez.Herr Stoffel


angelface / Website (27.6.06 16:59)
es ist zum Haare raufen und den Mut an die Gerechtigkeit /Menschlichkeit zu verlieren. Da jagen Jäger wochenlang dem Braunbären hinterher, können ihn weder fangen, noch betäuben, aber als er zum Abschuss freigegeben wird, obwohl man ja angeblich soo froh ist - endlich wieder einen richtigen Braunbären in heimischen Gefilden vorzufinden - welch Hohn an sich - !nach dieser Aussage..dann plötzlich gelingt es - schiesst das Gewehr nicht etwa zum betäuben (unschädlich - gefahrlos) machen - nein"!! zum TÖTEN!" - Danke an die Unmenschliche Art mit Tieren umzugehen sagt eine gute Freundin von WOBSY

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung